Bundestrojaner was kann er und wie schütze ich mich?

Die Presse war ja schon am kompletten Wochenende voll mit dem Thema um den Bundestrojaner und überall wurde nur noch darüber berichtet. Eigentlich wollte ich gestern schon ein paar Zeilen hierzu schreiben, aber habe einfach nicht die Zeit gefunden mich zum Blog zu begeben. Dies muss ich aber heute unbedingt einmal nachholen. Besonders wollen wir auf ein paar Themen zum Bundestrojaner anschneiden, welche sicherlich alle von euch sehr beschäftigen werden, wenn ihr euch, so wie ich, regelmäßig am Rechner aufhaltet.

Was macht der Bundestrojaner? / Was soll er eigentlich machen?
Der Bundestrojaner wurde eingeführt um die online Überwachung für das BKA oder andere Behörden zu vereinfachen. Durch diesen Trojaner soll es möglich sein den digitalen Schriftverkehr (E-Mail, Fax, …) einfach und leicht mit verfolgen zu können. Hierdurch soll es den Behörden möglich sein, den Kriminellen auch im Internet das Handwerk legen zu können. Dies alles darf aber erst nach Anordnung eines Richters durchgeführt werden.

Was kann der Bundestrojaner, was er eigentlich nicht können dürfte?
Wie der CCC (Chaos Computer Club e.V.) festgestellt hat, kann die vom CCC untersuchte Version nicht nur den digitalen Schriftverkehr mithören, sondern auch die Webcam oder das Mikrofon aktivieren und somit einen Live-Mitschnitt aus dem Raum erhalten. Zusätzlich können Screenshots des Bildschirm erstellt werden, wodurch auch Notizen oder andere, private Daten aufgezeichnet werden können. Was aber wohl das größte Problem darstell ist, dass der Bundestrojaner fremden Schadcode nachladen kann und auch Daten auf den Festplatten auslesen oder sogar hinzufügen kann. Dies ist ein extremer Einschnitt in die Privatsphäre und sollte somit eigentlich Verfassungswidrig sein. Wie aber ein IT-Fachanwalt mitteilte, ist der Bundestrojaner trotzdem Verfassungskonform. Dies ist aber leider noch nicht alles, denn die Kommunikation zwischen Behörde und infiltrierter PC ist leider nicht wirklich sicher und jeder welcher sich ein bisschen mit den Tools auskennt kann ebenfalls den infiltrierten PC übernehmen und eigenen Schadcode nachladen!!

Wie kann man sich gegen den Bundestrojaner schützen?
Das was für uns wohl alle am wichtigsten ist, wie kann man sich gegen den Bundestrojaner schützen?! Da dieses Tool wie jeder andere “Virus” erst einmal auf den Rechner kommen muss, sollte man hier auch die wichtigsten Punkte berücksichtigen, welche man sonst auch tut um keine Viere oder Trojaner zu erhalten. Dies bedeutet, öffnen Sie keine E-Mail, von welchem Sie den Absender nicht kennen. Installieren Sie übliche Anti-Virenprogramme und installieren Sie Portüberwacher / Firewalls, wie zum Beispiel ZoneAlarm, wo Sie jedes Tool für jedes Port gesondert freigeben müssen! (Solltet Ihr nach einem Download des Bundestrojaner suchen, dann seid ihr bei diesem Link gut aufgehoben)

Anmerkung: Nach der Veröffentlichung des Dokumentes des CCC überlegen nun einige große Antivirenhersteller, den Bundestrojaner als Virus mit aufzunehmen und diesen auf den Rechnern der schon infiltrierten Personen zu entfernen.
Ein interessantes Video zu dem Thema Bundestrojaner könnt Ihr in diesem Blog sehen

6 Responses to “Bundestrojaner was kann er und wie schütze ich mich?”

  • Jordan says:

    Das Interessante wird nach der Umstellung der Antiviren-Hersteller sein, wie der User darauf reagiert, bei wem dann die Meldung erscheint, dass er den Bundestrojaner auf dem Rechner hat :-), ob sich dieser dann bei den Behörden beschwert oder doch lieber alle Daten komplett verschwinden lässt …

  • Awilda says:

    Also ich habe jetzt in den letzten 3 Monaten 2 mal einen Trojaner auf meinen Rechner bekommen, und dies nur weil ich mit dem InternetExplorer durch das Web surfe! Ich denke wenn die den Bundestrojaner bei jemanden unterbringen wollen, dann schaffen die das schon, ohne das man es mitbekommt! Denn die wollen damit doch gerade die illegalen ITler bekommen und da müssen die sich schon etwas einfallen lassen, dass gerade die Spezialisten den Trojaner nicht mitbekommen. Ich habe letztens irgendwo gelesen, dass die sogar einen Laptop beim Zoll “kontrolliert” haben und dabei den Trojaner installiert haben … also wie heißt es doch so schön, wo ein wille, da ein weg!

    • Janai says:

      Gibt es vielleicht einen Trojaner-Scanner, mit welchem man gezielt nach solchen Trojanern suchen kann. Ich habe zwar nichts zu verstecken auf meinem Rechner, aber die Privatsphäre ist mir schon sehr wichtig. Es reicht mir schon, dass Google und Facebook jeden Weg von mir aufzeichen kann, dann muss es nicht auch noch eine Behörde können.

  • Cora says:

    Kann der Trojaner denn nicht auch Daten auf meinen PC kopieren, welch vorher nicht drauf waren und dann wird gesagt ich hätte diese auf meinem Rechner gehabt … also ich finde diese Art der Kontrolle nicht wirklich die sicherste, denn wie soll das dann später bewiesen werden, wer diese dahin kopiert hat und wer diese genutzt hat? Mit einem Trojaner, mit welchem ich auf das komplette System zugreifen kann, kann ich so gut wie alles machen und keiner kann es überwachen!

    Wie heißt es so schön: Wer überwacht die Überwacher!?

    • Nephi says:

      Irgendwie wüsste ich viel lieber, welche Trojaner nun die anderen Bundesländer haben, wenn dies nur der war, welcher von Bayern eingesetzt wurde. Also ich denke auch, dass wir hier einen Überwacher für die Überwacher benötigen, denn sonst kann hier bald jeder das machen, was er für richtig hält und wir entfernen uns damit ein bisschen vom eigentlichen Sinn der Gesetze.

  • onkels says:

    Ich würde dennen vielleicht als Bildschirmhintergrund dann einen hinweis geben, dass wenn die später gehen, dann bitte noch schnell einmal durchwischen sollen, den Desktopn aufräumen und bitte das Licht ausmachen sollen!

    Aber mal im Ernst sollen diese Aktion vielleicht nicht einfach auch nur eine Masche sein um uns Angst zu machen, dass es den Bundestrojaner wirklich gibt? Denn wieso sollte die Software-Firma sonst den Code an den CCC weitergeleitet haben? Also mir kommt das ganze ziemlich spanisch vor.

Leave a Reply


Blog by Wordpress | Free Theme Provided by journaling wordpress themes and Sponsored by voip providers