[Energiedrink] RedBull – der große Test (Teil1)

Sicherlich kennt jeder von euch den Geschmack dieses Getränks und wir wollen nun einmal prüfen ob uns dieses bei unserem kleinen Experiment unterstützen kann. Um dies wirklich prüfen zu können werden wir 3 einfach man die 72 Dosen leer trinken welche wir günstig im Supermarkt unseres Vertrauens erstehen konnten. Wie es der Zufall wollte, waren diese Dosen diese Woche auch noch im Angebot und wir konnten somit zusätzlich auch noch den einen oder anderen Euro sparen.

Vom Geschmack her ist dieses Getränk wirklich sehr angenehm. Zumindest bei den ersten Dosen. Wenn man dann zur 6 bzw. 7 Dosen in der Nacht kommt, dann ist es einfach nur noch süß und der Rest ist einem an dieser Stelle auch schon egal. Ich muss für meinen Teil aber sagen, dass die Wirkung des Getränkes wirklich nicht schlecht ist und der Körper einen Energieschub erhält. Leider musste ich bei mir aber auch feststellen, dass das Loch danach immer größer wird und der Körper irgendwann wirklich den Schlaf sehr sehr gut gebrauchen kann.

Allerdings muss ich sagen, dass ich mit RedBull sehr gut arbeiten konnte und ich das Gefühlt hatte, dass mein Kopf zu jeder Zeit volle Leistung bringen konnte. In der “Nacht” hat der Körper dann den notwendigen Schlaf nachgeholt und nach dem Aufwachen fühlte man sich wie ausgetauscht.

Wen die Palette in den kommenden Tagen leer wird, werden wir den nächsten Drink einmal testen und dann einmal schauen, wie andere Drinks auf den Körper wirken. Als Abschluss kann man an dieser Stelle noch hinzufügen, dass man RedBull sowohl als Cocktail, wie aber auch zum Wachhalten sehr gut trinken kann!

P.s. Sollte uns jemand eine weitere Palette spenden wollen, oder ein anderes Getränk empfehlen können, so zögert nicht und schreibt uns eine kurze Mail. Wir werden unser Experiment sicherlich noch die kommenden 8 Wochen vorsetzen!

Leave a Reply


Blog by Wordpress | Free Theme Provided by journaling wordpress themes and Sponsored by voip providers